Playstation 4: System-Update 7.0 ist da - die Features [Update]

  • ps.png
    Sony hat die Firmware 7.0 veröffentlicht - das rund 450 MByte große Update für die PS4 lässt sich direkt auf der Konsole herunterladen und installieren. Der Download für externe Update-Medien ist bisher noch nicht verfügbar.

    Sony hat angekündigt, dass die Playstation 4 das System-Update 7.0 weltweit diese Woche erhalten wird. Das neue Firmware-Update wird neue Party-Features und Verbesserungen bei Remote Play liefern. Wir geben eine Übersicht über die neuen Kern-Features, auf die sich Besitzer einer Playstation 4 freuen dürfen.

    Die neuen Party-Features
    Auf Besitzer einer Playstation 4, die mit ihren Freunden und Bekannten via Party-Feature gemeinsam spielen, warten mit dem neuen System-Update so einige neue Features. Die Party-Funktion wurde von Grund auf neu entworfen, sodass nun eine maximale Party-Größe von 16 Spielern (bislang noch acht Spieler) möglich wird. Zudem wurde die Netzwerkkonnektivität und die Audioqualität weiter verbessert. Gewisse Verbindungsprobleme, die zuvor auftraten, sollen nun der Vergangenheit angehören. Außerdem bietet die Party-App nun ein neues Chat-Transkriptions-Feature für US-Spieler an. Ob diese Funktion vielleicht später auch für andere Länder hinzugefügt wird, darüber wurde nichts gesagt. Ein systemweites HDR-Tuning-Feature schafft es auch noch in das neue System-Update 7.0.

    Neue Remote-Play-Funktionen
    Das neue Firmware-Update liefert nun die Möglichkeit, bestimmte Playstation-4-Spiele auf Smartphones und Tablets zu streamen, auf denen Android 5.0 oder höher läuft. Um das Feature nutzen zu können, müssen Spieler die PS4 Remote Play App aus dem Google Play Store herunterladen. Besitzer eines iPhones oder iPads können derweil in der Remote Play App den Controller dauerhaft anzeigen lassen und die Bildschirmorientierung festsetzen. Zu guter Letzt können Spieler nun offiziell ihre Dualshock-4-Controller via Bluethooth für Remote Play auf einem Android-Gerät, iPhone, iPad oder Mac nutzen. Für diese Funktion ist Android 10, iOS 13 und das im Oktober erscheinende macOS Catalina nötig.

    Quelle: PC-Games Hardware

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden